Angst schüren und verleumden

Ich hatte es mir bis zum Vorliegen neuerer Infos verkniffen, meine Meinung dazu zu schreiben, was 12 „Terroristen“ sein sollen, die weder Waffen noch Sprengmittel besitzen. Nun ist es öffentlich: die von der niederländischen Polizei verhafteten 12 Somalier werden peu à peu freigelassen, je nach Nationalität und Aufenthaltstitel. Warum? Weil da nichts war – außer dem Verdacht. Schließlich waren sie ja Somalier. Wer da falsche Infos gegeben und mal wieder „Wolf“ geschrieen hat, wird man vermutlich wieder nicht erfahren. Was bleibt, ist eine weitere Stufe der Verängstigung der Bevölkerung, die deren Abneigung gegen Muslime im Allgemeinen und Somalier im Besonderen steigen lässt.

Gut gemacht. Bravo.

Die in England Verhafteten haben weniger Glück – obwohl von dort auch nicht zu hören ist, dass tatsächlich etwas gegen sie vorläge, dürfen sie laut englischem Gesetz, das wohl noch aus den Zeiten der IRA-Bekämpfung stammt, 28 Tage ohne Haftbefehl festgehalten werden. Einfach so. Bei anderen Ländern gäbe das doch bitterböse Kritiken – UK darf das. Und wenn man sie dann freilässt? Was ist dann mit ihren Jobs, ihrem Umfeld? Aber bitte, die Polizei hatte mal wieder eine Erfolgsmeldung: Anschlag verhindert.

Langsam wirds aber langweilig. Und wer soll denn der Polizei noch etwas glauben, wenn sie ständig solche Aktionen abziehen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: