Vermisst?

Es gibt einen Punkt in den inzwischen fast unzähligen Artikeln, die sich mit dem Angriff der Israelis auf die Free Gaza Flottilla befassen, der anscheinend immer nur ganz am Rande Erwähnung findet – dass es nämlich Vermisste geben soll, Menschen, die weder unter den überführten 9 Toten noch unter den lebend Deportierten sind. Zuerst stieß ich in einem türkischen Zeitungsbericht darauf, wo sich ein IHH-Vertreter darüber äußerte, dass zwischen den Zahlen der Toten, der Verletzten und der Zurückgekommenen Diskrepanzen bestünden.

Ich nahm an, dass sich die Frage geklärt habe, blieb jedoch hellhörig, da es mindestens eine Augenzeugin gab, in deren Bericht ich las, dass Menschen, tot oder auch nur verletzt, über Bord geworfen seien.

Beim Interview Iara Lees in „Democracy now“, das ich vorgestern online sah, nimmt aber auch sie darauf Bezug, dass anscheinend noch Personen vermisst werden. Ebenso ein anderer Artikel online – immer mal ein Wort hier oder da, aber nichts Genaues. Es sollen insgesamt sechs Menschen nicht gefunden worden sein – das würde ungefähr dazu passen, dass von 16 Toten die Rede war, jedoch nur neun in der Türkei beerdigt wurden.

Bei mir hinterlässt das ein sehr ungutes Gefühl, weil ich befürchte, dass hier vertuscht werden soll. Möglicherweise melden sich Angehörige der Vermissten nicht, weil sie fürchten, ihnen zu schaden – aus diesem Grund habe ich bis heute nichts darüber geschrieben. Nachdem das Thema jedoch durch Iara Lee angeschnitten wurde, möchte ich zumindest diese Frage nochmal öffentlich machen – wer wird vermisst? Und warum wird das verschwiegen?

13 Antworten

  1. Wen interessieren jetzt bitte vermisste Moslems?
    Wir sollten über jeden vermissten Moslem froh sein, der nicht mehr unser Sozialsystem mißbraucht oder uns als unproduktiver Obst- und Gemüsehändler noch mehr kleine Kopftuchmädchen in die Welt setzt, um uns wie die Kosovaren ethnisch zu verdrängen.

  2. Der Kommentar wurde zu Demonstrations- und Abschreckungszwecken freigeschaltet.

  3. Interessant finde ich ja, daß Sarrazin sich nicht zu schade ist in einem Blog wie diesem zu posten. Aber für Werbung in eigener Sache frißt der Sarrazin Fliegen…

  4. Glaubst du daran, dass das der echte Sarrazin ist?

  5. Die Seite sieht schon sehr echt aus. Kann allerdings auch „Satire“ sein oder ein „Mitläufer“ von Sarrazins abstrusen Geschwurbsel.

    Ich habe jetzt in mehreren Blogs gepostet mit der Frage, ob sie Seite echt ist und ob man etwas gegen sie unternehmen kann, da sie ja offen rassistisch ist.

    Wenn Antworten kommen melde ich mich.

  6. Die Seite von Sarazzin ist eher eine Art Fake. Alles sehr überspitzt geäußert und an der Ausdrucksweise erkennbar das es nicht von Sarrazin selbst ist.

    Zurück zum Thema:
    Es wurden doch auch eine Reihe Leute verhaftet weil sie eine Identifizierung verweigert haben.
    Wenn von 19 Toten nur 9 in der Türkei begraben wurden könnte das auch daran liegen das nicht nur Türken auf dem Schiff waren.
    Aber ich stimme dir zu, verdächtig ist es schon

  7. Es hat keinen einzigen Artikel gegeben, der über einen Toten anderer Nationalität oder dessen Überführung berichtet hätte. Es wurde aber unterdessen behauptet, dass niemand mehr inhaftiert sei. Dazu kommen eben die Aussagen, dass einige einfach über Bord geworfen worden seien….

  8. @alien59

    die abschreckungsfunktion hat funktioniert!

    nachdem ich mir mal Thilos seite angeschaut habe, komme ich zu dem schluss, dass das eine ziemlich gut aufgemachte satire oder aber ein cleveres entblössen der person Sarrazin ist.

    abgeschreckt hat mich deine reaktion. einfache seite für einfache gemüter hier, gell?

  9. Oder du verstehst keine Ironie.
    Hätte jemand ernst gemeint diesen Müll kommentiert, wäre der wg. Rassismus nicht freigeschaltet worden. Im Verbindung mit einem Sarrazin-Fake ist es aber schon wieder Satire – und zur Abschreckung gegen solche, die ebenso denken, aber es nicht merken, gut geeignet.
    Und diese Seite ist eher für Menschen, die wirklich denken…. hast du aber vielleicht nicht durchschaut.

  10. Salam aleikum,
    ich bin gerne ein einfaches Gemüt, verschwurbelte Gedankengänge sind nicht meine Sache und haben auch nichts mit Intelligenz zu tun. Aber das nur nebenher.

    Gerade hab ich mich daran gemacht, nach den Vermißten zu „googeln“ – besser gesagt, nach diesbezüglichen Nachrichten, aber schon bin ich wieder hier gelandet, weil das nicht wirklich ein Thema zu sein scheint. Finde ich auch unheimlich – eben weil von über Bord geworfenen Toten und Verletzten die Rede war. Tja, wen fragt man da mal….

    Wassalam, Meryem

  11. Ich habe an zwei Stellen gefragt – kriege aber KEINE Antwort. Wenn es keine Vermissten mehr gäbe, wäre ein „wie kommst du darauf?“ eine einfache Antwort.

  12. Hier ist noch ein weiterer Augenzeugenbericht eines Passagiers. Interessant im Zusammenhang mit meinem Artikel hier fand ich folgende Passage (man sollte ruhig den ganzen Bericht lesen, steht viel drin):
    „Neish says he saw many of the 9 who were known to have been killed, and of the 40 who were wounded, and adds, “There were many more who were wounded, too, but less seriously. In the Israeli prison, I saw people with knife wounds and broken bones. Some were hiding their injuries so they wouldn’t be taken away from the others.” He also says, “Initially there were reports that 16 on the boat had been killed. The medical station said 16. There was a suspicion that some bodies may have been thrown overboard. But what people think now is that the the other seven who are missing, since we’re not hearing from families, may have been Israeli spies.”

    http://gazafreedommarch.org/cms/en/News/View/10-06-16/Eyewitness_to_the_Israeli_Assault_on_the_Mavi_Marmara.aspx

  13. Salam aleikum,
    darüber habe ich natürlich auch schon nachgedacht, dass das die Agenten gewesen sein könnten – vielleicht waren sie ja auch nicht tot-das wäre ja ein übler Betriebsunfall für die Isreaelis gewesen – sondern es war abgesprochen sie über Bord zu werfen und dann aufzufischen.

    Aber es scheinen mir dann doch recht viele gewesen zu sein und mich wundert dann auch, dass das nicht zum Thema gemacht wird von den Organisatoren. Die haben ja nun mal nicht alle Schicksale aufgeklärt und wollen doch sicher auch wissen, was aus ihren Passagieren geworden ist – also ich würde jedenfalls erwarten, dass man nach mir forscht, wenn ich verlorengegangen wäre.

    Irgendwie finde ich das alles nicht nur grausam, sondern auch unheimlich. Das Leute spurlos verschwinden sind wir ja nicht unbedingt gewöhnt – naja, seit 9/11 ist alles möglich.

    Wassalam, Meryem

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: