Und ein Preis auf ihren Kopf – Haneen Zuabi

Auch Haneen Zuabi war an Bord der „Mavi Marmara“. Sie ist die erste weibliche Abgeordnete einer arabischen Partei im israelischen Parlament, der Knesset. Nach ihrer Freilassung wurde sie  bei ihrer Rede in der Knesset angegriffen, bei Facebook eine Gruppe gegründet, die zu ihrer Ermordung aufruft und schon mehrere Hundert Mitglieder hat. Daher lebt sie jetzt unter Polizeischutz.

Im Gegensatz zu den Flottilla-Teilnehmern, die sich jetzt in ihrer jeweiligen Heimat erholen können, wird es das für sie nicht geben. Sie erhält noch mehr Morddrohungen als früher, ihre Feinde wollen sie aus dem Parlament drängen, rufen ihr zu:“Go to Gaza, traitor“ – ich bewundere diese Frau für ihren Mut!

Im Guardian berichtet sie über den Morgen des 31. Mai:

Zuabi faces growing hostility for taking part in the Gaza aid flotilla, amid a climate of rage at what has been portrayed in Israel as a premeditated attack upon its soldiers by armed activists aboard the boats.

„Israel wanted many deaths to terrorise us and to send a message that no future aid convoys should try to break the siege of Gaza,“ she told journalists this week.

Zuabi said that naval boats surrounded the Mavi Marmara and fired on it before soldiers abseiled aboard from a helicopter. She went below to the ship’s hold and said that, within minutes, two dead passengers were brought inside, followed by two more who had been seriously wounded.

soldiers refused her requests for medical assistance for the injured passengers, who died shortly after.

Zuabi – known in Israel as an articulate Hebrew speaker – said that soldiers specifically asked her to translatetheir instructions. At first, she refused. „I shouted back, ‚Why didn’t you ask for my help before you murdered these people?'“

But she realised that such assistance could prevent further violence. „My fear was that miscommunication and panic could lead to more deaths,“ she said. „Everyone on the boat was terrified, screaming and crying and I felt a sense of responsibility towards them.“

3 Antworten

  1. interessanter Artikel und Blog…

  2. […] hatte ja bereits vorher über die Kampagne gegen sie berichtet. Zu Recht fürchtet sie jetzt, dass diese Entscheidung die […]

  3. […] Zouabi, die im letzten Jahr auf der Mavi Marmara war (ich schrieb über sie hier und hier), soll nun, wenn es nach einem ihrer Knesset-Kollegen geht, an der Ausreise gehindert werden: MK […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: