Rechtsverständnis eines Juristen?

Es gibt Dinge, die möchte man einfach nicht glauben.

Bei PI-news schreibt als sog. Gastautor jemand, der sich „Rechtsanwalt Michael C. Schneider, Frankfurt am Main“ nennt. In seinem Beitrag über die mögliche Aufnahme von Guantanamo-Häftlinge schreibt er u.a.:

So wird z.B. lebenslange Präventivhaft mit dem gegenwärtigen Soft-Strafrecht und Soft-Polizeirecht nicht zu machen sein, weil ein naives Menschenwürdeverständnis dem entgegen steht. Ebenso fehlen der Polizei und den Geheimdiensten das Personal und die Mittel für eine effektive Infiltration der islamistischen Szene und insbesondere von islamischen Großfamilien, in die Undercover-Agenten einheiraten müssten, um sie aufzuknacken. Eine flächendeckende Überwachung von Imamen sowie Lehrern und Websites mit Islam-Bezug wird derzeit noch unter Berufung auf Persönlichkeitsrechte Betroffener abgelehnt. Und eine dirigistische Siedlungs- und Stadtteilpolitik zur Vermeidung von Ghettos und Parallelwelten würde die Freizügigkeit des Grundgesetzes weitgehend beseitigen. Ebenso ist die zwangsweise religiöse Umerziehung von Terroristen zwar in autoritären Staaten möglich, gegenwärtig aber noch nicht in Deutschland, wo die Religionsfreiheit auch dann als Höchstwert gepriesen wird, wenn sie Leben gefährdet.

Wenn ich daraus im Umkehrschluss folgere, was er sich an gesetzlichen Möglichkeiten für den Staat wünscht, frage ich mich, wo er studiert hat und was er vom GG hält….

Ich habe im Internet gesucht und fand mit diesem Namen, aber verschiedenen Adressen Rechtsanwälte in Frankfurt. Hoffen wir einfach, dass der Schreiber dieses unsäglichen Beitrags ein Fake ist, aber kein wirklicher Rechtsanwalt.

3 Antworten

  1. „insbesondere von islamischen Großfamilien, in die Undercover-Agenten einheiraten müssten, um sie aufzuknacken“
    Ab wann ist man denn Großfamilie und was hat der überhaupt gegen Großfamilien. Ist Kleinfamilie jetzt zwingend notwendig weil alles andere gefährlich ist?
    Wie Undercover müssen Agenten sein, das Eltern nicht merken das der Möchtegern- Schwiegersohn nur ein Schauspieler ist?

  2. Mittlerweile beschäftigt sich die Rechtsanwaltskammer Frankfurt/a.M. mit diesem Mann

  3. Arik, das hört sich ja gut an – aber eben auch erst nach Breivik und Zwickau.

    Wenn ich aber lese, was er fordert, muss ich daran denken, was in den USA nun Gesetz geworden ist – und frage mich, wie lange es dauert, bis er hier seinen Willen bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: