Minarettverbot in Deutschland?

Neben dem regen Echo in der Presse gab es ja diverse Umfragen, vor allem in den online-Zeitungen. Letztere fielen i.d.R. mit hohen Werten FÜR ein Minarettverbot aus.

Nun veröffentlichte die BILD am Sonntag eine EMNID-Umfrage, laut derer „nur“ 38% der befragten Deutschen ein solches Verbot befürworten würden.

Wie geht das zusammen? Ich denke, sehr gut. Bei vergleichbaren Umfragen in der Schweiz waren 37 % für das Minarettverbot, bei der Abstimmung über 50 %. Ganz offensichtlich sind die Minarettgegner motivierter – das drückt sich in der Teilnahme an Online-Abstimmungen (die auch nicht unbedingt sicher vor Manipulationen und Mehrfachabstimmungen sind) ebenso aus, wie in der Teilnahme an der schweizerischen Stimmabgabe. Schweizer, denen es als Nichtmuslimen relativ egal ist, ob da ein Minarett gebaut werden darf oder nicht, hatten wenig Grund, zur Wahlurne zu gehen. Daher war wohl die Mobilisierung der Befürworter der Initiative weit besser.

Oder sollte es noch einen anderen Aspekt geben? Kann es sein, dass es noch mehr Leute gibt, die sagen: Minarett oder nicht ist mir egal, ich möchte gar keine Moschee? Ich fände es spannend, darüber eine – repräsentative – Umfrage zu lesen….

Advertisements