Israel

geht äußerst demokratisch mit der eigenen Bevölkerung um.

Demonstrieren? besser nicht.

Kriegsdienst verweigern? Da wird man eher gar nicht eingezogen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,600398-2,00.html

Die Polizei greift hart durch: Etwa 600 Demonstranten wurden bislang festgenommen, 225 sitzen immer noch in Haft, 176 sind angeklagt, meist wegen Ruhestörung und Behinderung des Straßenverkehrs. Das schreiben Israels Medien in den wenigen Artikeln, die sich den Abweichlern widmen. Die israelische Polizei nannte auf Nachfrage von SPIEGEL ONLINE keine genauen Zahlen. „Es gibt mehr als 300 Verhaftete“, sagte ein Polizeisprecher.

Keren Manor saß drei Tage lang im Gefängnis. Mit 18 Gleichgesinnten hatte sie sich vor einer Woche in die Einfahrt der Luftwaffenbasis Sde Dov gelegt. Alle trugen weiße Overalls, rote Farbe sollte das Blut unschuldiger Opfer symbolisieren. „Wir wollten die Piloten an ihre persönliche Verantwortung erinnern“, sagt Manor.

Die Polizei habe alle Demonstranten verhaftet, obwohl diese nach Aufforderung durch die Beamten den Weg freigemacht hätten, sagt Manor, die den Vorfall auf Video dokumentiert hat. Erst nach drei Tagen seien sie freigekommen. „Wir hatten noch Glück, weil wir israelische Juden sind“, sagt Manor. „Die meisten, die heute noch in Haft sitzen, sind Palästinenser mit israelischem Pass.“ Menschenrechtsorganisationen in Israel bestätigen, dass die meisten noch Inhaftierten israelische Araber sind.

2 Antworten

  1. Sind bestimmt alle Antisemiten gewesen.
    Das war Selbstverteidigung vor dem eigenen Volk.

  2. Ach so. Danke, dass du mir das erklärst – da wäre ich nicht drauf gekommen ^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: