Darf der das?

Wer? Der Papst. Er hat es gewagt, festzustellen, dass er nur Ehen zwischen Mann und Frau anerkennt, dass er der Meinung ist, dass der Mensch nicht das Recht hat, die Schöpfung beliebig umzugestalten (ich erlaube mir hier, das Ganze sehr verkürzt wiederzugeben).

Und nun prügeln die Kritiker auf ihn ein.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,598189,00.html

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,598264,00.html

Am Lautesten im Übrigen im dazu geschalteten SPON-Forum. Dort allerdings lies man hin und wieder auch mal die Stimme der Vernunft: auch der Papst hat sein Recht auf Meinungsfreiheit, und wem das nicht passt, kann ja aus der Kirche austreten.

Das finde ich allerdings auch. Die Heftigkeit der Reaktionen allerdings zeigt wieder einmal auf, wie sehr sich diese Gesellschaft dagegen wehrt, wenn ihre Ersatzreligionen (hier: „freie Sexualität) angegriffen werden. Fundamentalistischer gehts kaum.

Dumm jedoch finde ich insbesondere das Argument, auch im Tierreich gebe es Homosexualität. Das mag ja stimmen. Nur: wir sind keine Tiere – oder sollten uns doch von ihnen unterscheiden. Im Tierreich gibt es ja auch solche, die ihre eigenen Kinder fressen. Soll das jetzt auch legitimiert werden?

Und der Papst hat in meinen Augen das Recht und die Pflicht (die von manchen Kirchenoberen seit Jahrzehnten eher vernachlässigt wird), seinen Katholiken aufzuzeigen, was geht und was nicht geht. Er hat begriffen, dass „anything goes“, so sehr sich das manche wünschen, keine zureichende Legitimation einer großen Religion ist, sondern à la longue ihren Tod bedeuten würde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: